In der Waitzstraße, einer Geschäftsstraße in Hamburg-Othmarschen, wurden Verkehrssicherungsmaßnahmen in Form von Durchfahrtssperren vor den Schrägparkständen notwendig, da es in der Vergangenheit vermehrt zu gefährlichen Überfahrungen der Nebenflächen in die anliegenden Geschäfte durch Kfz gekommen ist. In Rahmen dieser Umplanungen haben sich die Geschäftsleute der Straße zu einem BID zusammengeschlossen, um den Straßenraum attraktiver zu gestalten.
Im Zuge dieser Umbaumaßnahmen wurde seitens des BA Altona eine großräumige Umgestaltung der gesamten Umgebung der S-Bahn Haltestelle „Othmarschen“ durchgeführt. Zu diesen Maßnahmen zählten ebenfalls die Umplanung des Knotenpunktes Reventlowstraße/Waitzstraße/Beselerplatz sowie die Verlegung der Radverkehrsanlagen von den Nebenflächen auf die Fahrbahn mittels Radfahrstreifen. Insbesondere vor dem Zugang zur S-Bahnhaltestelle ist es aufgrund beengter Platzverhältnisse zu häufigen Konflikten zwischen dem Rad- und Fußverkehr gekommen.

Freie und Hansestadt Hamburg
Bezirksamt Hamburg-Altona
Herr Meyer

Schoppe & Partner Freiraumplanung

2014 – 2018

2016 – 2018

1 – 6

2.050.000 €

ja

ja

ja