In diesem Monat wird im Pergolenviertel, in direkter Nachbarschaft zum Hamburger Stadtpark, der mobilport eröffnet. Der mobilport ist Anlaufstelle für alle (zukünftigen) Bewohner und Interessierten, die Fragen rund um das Thema Mobilität, dem Leben im Viertel und seinem Umfeld haben. Zudem hält das Quartiersmanagement (ARGUS + steg) ein Verleih-Angebot bereit. Ein E-Lastenrad, ein „Hackenporsche“ sowie ein faltbarer Bollerwagen stehen für alle Interessierten zur Verfügung und können während der Öffnungszeiten kostenfrei ausgeliehen werden. Mit einer frei zugänglichen Reparaturstation gibt es außerdem ein besonderes Angebot für Radfahrer.

Bis zur Fertigstellung des Gebäudes der HANSA Baugenossenschaft eG (bis ca. 2021) ist der mobilport in einer temporären Vor-Ort-Präsenz, einem hochwertigen Container, untergebracht. Mit Bezug der festen Räumlichkeiten wird dann auch das Verleih-Angebot deutlich ausgeweitet werden.

Hintergrund: ARGUS + steg sind beauftragt, dass 2015 von ARGUS entwickelte integrierte Mobilitätskonzept für das Pergolenviertel umzusetzen. Das Mobilitätskonzept beinhaltet u.a. an private und öffentliche Bauherren gerichtete Maßnahmenvorschläge, die insbesondere Anreize schaffen sollen, den Alltag ohne eigenen Pkw zu bewältigen und den Radverkehr zu stärken. Das Pergolenviertel ist Teil des Bundesförderprogramms „Klimaschutz durch Radverkehr“.

Weitere Infos zum mobilport und dem Pergolenviertel unter:

http://www.pergolenviertel.hamburg/


Quelle: Sebastian Clausen


Quelle: Sebastian Clausen


Quelle: Sebastian Clausen