Zurzeit vollziehen sich nachweisbare Veränderungen beim Nutzerverhalten von Fahrradfahrenden und neue Fahrradtypen mit spezifischen Anforderungen erobern den Markt. Um diesen Wandel zu unterstützen, den jetzigen Fahrradfahrenden den Alltag zu erleichtern und neue Nutzer und Nutzerinnen für den täglichen Einsatz ihrer Räder zu gewinnen, muss neben einem durchgehenden Streckennetz insbesondere der sicheren und komfortablen Unterbringung der Räder Sorge getragen werden. Diesem Thema widmet sich der Leitfaden „Fahrradparken im Quartier“. Anforderungen an das Fahrradparken, empfehlenswerte Abstellanlagen und ihr Einsatz in den unterschiedlichen Hamburger Quartieren werden übersichtlich dargestellt.

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

GKKK Architekten BDA

2017 – 2018

ja

  • Recherche aktueller Fahrrad-Trends
  • Herleitung der Bedarfe und Anforderungsprofile
  • Analyse der Praxis in Hamburg
  • Durchführung von Interviews mit nationalen und internationalen Experten
  • Durchführung eines Expertenworkshops mit 60 Teilnehmenden
  • Entwicklung von Musterlösungen
  • Anwendung der Musterlösungen auf Hamburger Siedlungstypologien
  • Überarbeitung des derzeit gültigen Rechtsrahmens
  • Visualisierung und Layout