Der Landkreis Stade plant die Sanierung der K 63, einer Kreisstraße zwischen Himmelpforten und Drochtersen. Für die verkehrliche Beurteilung wurde von ARGUS ein Verkehrsmodell für den Analyse- und Prognosezustand erstellt.  Zur Kalibrierung wurden eine Kordonerhebung sowie gemessene Reisezeiten herangezogen. Die Prognose basiert auf den Nachfragematrizen der BVWP und berücksichtigt die im unmittelbaren Umfeld geplanten Neubauten der A20 und A26. Die Planfälle Ausbau und Sperrung der K 63 wurden hinsichtlich ihrer verkehrlichen Auswirkungen analysiert.

Landkreis Stade, Umweltamt

keine

2015 - 2016

23.400 €

QGIS
Visum
PostgreSQL / PostGIS

  • Planung und Auswertung einer kennzeichenbasierten Kordonerhebung
  • Verfeinerung und Disaggregierung eines PTV-Validate-Verkehrsmodells
  • Lokale Modellparametrisierung auf Basis von gemessenen Reisezeiten
  • Kalibrierung der Verkehrsnachfrage
  • Berechnung der Prognosenachfrage auf Basis der BVWP
  • Untersuchung verschiedener Infrastrukturplanfälle