Der Masterplan Ladeinfrastruktur sieht einen bedarfsgerechten Ausbau der Ladeinfrastruktur auf Basis der in Hamburg erwarteten Fahrzeugzahlen vor. Bis 2016 sollen zu den bereits bestehenden 138 Ladepunkten weitere 227 Standorte neu aufgebaut werden.
ARGUS wurde mit der Identifikation und Erhebung möglicher Stand­orte beauftragt. In einem mehrstufigen Analyse- und Re­chercheverfahren wurden Kriterien für optimale Standorte abge­leitet und diese über vielfältige Geoinformationen auf das Ham­burger Stadtgebiet projiziert und bezirksspezifische Suchräume iden­tifiziert. Weiterhin wurde eine Website zur Erfassung und Do­ku­mentation der Standort-Optionen erstellt, die mittels Karten- und Listenansichten ein effizientes Verwalten durch alle Projekt­betei­ligten ermöglicht.

Freie- und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

hySolutions

2014 - 2016

ja

QGIS
PostgreSQL/ PostGIS
Website: Bootstrap-Framework, Google-Maps-API, jQuery, PHP, MySQL

  • Ermittlung von Kriterien für die Standortermittlung auf Basis von Auslastungs- und Geodaten
  • Entwicklung einer auf Smartphones und PCs nutzbaren Website zur Erfassung und Verwaltung der Standorte
  • Entwicklung eines Allokationsmodelles für E-Ladeinfrastruktur für Hamburg
  • Identifizierung von geeigneten Suchräumen
  • Erhebung, Erstellung von Standort-Steckbriefen und Bewertung für rd. 300 potentielle Ladestandorte
  • Erstellung eines Leitfadens für die Standortbestimmung